Weitere Aufgaben zum Downloaden!!!

Teilprüfung

Die „Grundlegenden Berufsarbeiten“ werden als Teilprüfung nach abgeschlossener Grundausbildung im sechsten Semester (Ende 3. Lj.) geprüft. Die Prüfung erstreckt sich auf die Ausführung von allgemein üblichen Werkstattarbeiten (Material, Reissen, Bearbeiten, Verleimen, Zusammenbau, Verputzen), umfasst die Arbeiten von Hand, mit handgeführten und stationären Maschinen.

Die Prüfung „Grundlegende Berufsarbeiten“ wird in zwei Teilen durchgeführt:

  • 1. Teil: Reissen (Bewertung nach den Grundlagen des Ordners „reissen.doc“)
    Die Reissaufgabe wird bei allen Lernenden gemeinsam geprüft und dauert ca. 1 Stunde. Dabei wird das Fragment nach Richtigkeit und Symbolik kontrolliert – siehe „reissen.doc“.

  • 2. Teil: Reissen (ohne Bewertung), Handarbeit, Maschinenarbeit
    Beim anschliessenden Parcours werden ca. 10 Aufgaben während 11 Stunden in den Bereichen „Vorarbeiten und Arbeiten von Hand; Arbeiten mit Handmaschinen und Arbeiten mit stationären Maschinen“ geprüft. - Jede Aufgabe muss nach der Art der Fertigung ausgeführt werden. - Das Reissen wird nicht bewertet. - Die Prüfungsdauer des 2. Teils dauert für alle 11/2 Tage.

Ablauf:  Jeder Kandidat .......

0.5 Stunden Studieren der Pläne, Vorarbeiten, Zusammenzeichen / 1. Aufgabe vorbereiten (keine stationäre Maschinenarbeit)

  • erhält in den ersten 30 Minuten alle Aufgaben inkl. Material, dazu wird durch die Prüfungsleitung spezielles zur Durchführung erläutert.
  • hat ca. 10 Minuten Zeit die Pläne zu studieren und kann danach Fragen zur Prüfung stellen.
  • erhält einen Ablaufplan mit den fixierten Maschinenzeiten.


10 Stunden Fertigen der vorgegebenen Aufgaben, in den vorgegebenen Zeiten die stationären Maschinen benutzen 

  • muss die Zeiten der stationären Maschinen einhalten
    (nur in diesem Zeitfenster darf die vorgegeben stationäre Maschine eingesetzt werden).
  • kann in freien Zeiten Aufgaben fertig stellen oder bereits mit dem Reissen etc. beginnen.
  • muss die Einteilung zur kompletten Fertigung aller Aufgaben selber vornehmen.


0.5 Stunden Endfertigung der Aufgaben, die stationären Maschinen können nicht mehr eingesetzt werden. 

  • beendet alle Aufgaben nach den Vorgaben → siehe Arbeiten (auf den Plänen A3).
  • kann in der letzten halben Stunde keine stationären Maschinen einsetzen.